Nahe Pfalz hunsrueck lahn-taunus ahr saarland westerwald romantischer-rhein.html mosel-saar Eifel rheinhessen

 

Am 25. September 2019 traf sich eine Abordnung des VCRS im Landtag in Mainz mit der Enquete-Kommission Tourismus des rheinland-pfälzischen Landtages.

Unser Verband hatte die Möglichkeit, direkt bei den Abgeordneten auf die für Rheinland-Pfalz so wichtige Bedeutung der Campingwirtschaft hinzuweisen und konnte auch aktuelle Probleme vorbringen, die in den Tourismusverbänden des Landes noch nicht gehört wurden. Insbesondere wurde die Nichtberücksichtigung bzw. sogar die Negierung der Bedeutung der Tourismuswirtschaft in der Tourismuskonzeption des Landes 2025 diskutiert. Weitere Themen waren z. B. die Nichtberücksichtigung der Campingwirtschaft in den touristischen Kartensystemen und die Bevorzugung kommunaler Stellplatzangebote.

Foto 25092019 in Mainz 1

Abgeordnete des rheinland-pfälzischen Landtags und Mitglieder im Campingunternehmerverband VCRS - Camping im Südwesten

Isabelle Nothof, Camping Sägemühle, Trippstadt / Pfalz
Timo Koch, Camping Harfenmühle, Mörschied / Hunsrück
Jutta Blatzheim-Roegler, MdL (BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN)
Stevens Wink, MdL (FDP)
Günter Becker, Campingpark Triolago, Riol / Mosel, Vorsitzender VCRS
Martin Louis Schmidt, MdL (AFD)
Ellen Demuth, MdL (CDU), Vorsitzende der Enquete-Kommission Tourismus
Alexander Licht, MdL (CDU)
Matthias Weber, Camping im Eichenwald, Mittelhof / Westerwald